The PACHAKÚTEC Project

The PACHAKÚTEC Project

Ist eine Stiftung, die von Naupany Puma gegründet und finanziert wurde. Sie hat ihren Hauptsitz in Ecuador. Ziel des Projektes ist es, unseren globalen Übergang in eine Neue Zeit zu unterstützen. Ebenso wollen wir auf diesem Weg dazu beitragen, das Erbe der alten Kulturen Lateinamerikas zu bewahren, UrWissen weiterzureichen und der Heilung unserer Mutter Erde zu dienen.

Zur Verwirklichung dieser Ziele wirkt das Projekt insbesondere durch soziale, ökologische, künstlerische und spirituelle Initiativen.



MUNAY SUYU - Land der Lieb

- drei heilige Kraftorte in Ecuador -

 

Die Vision der Inka Ahnen

Das jüngste Herzensprojekt Munay Suyu – Land der Liebe basiert auf alten Überlieferungen der Chinchaysuyu-Inka Kultur (Ecuador). Demnach sahen die Ahnen voraus, dass eine dunkle Zeit anbrechen würde, eine Zeit der Schmerzen für Mutter Erde. Die Menschen würden vergessen, dass die Erde ihre Mutter ist und alle Menschen Geschwister.

Die Inka Ahnen wünschten sich diese Schmerzen zu lindern, Mutter Erde zu trösten und auch den Menschen zu helfen, sich wieder an ihren eigentlichen Ursprung  anzuschließen und sich als eine Familie zu fühlen. Dafür wollten sie dem Inkareich mit seinen vier Regionen (Suyus) des Lichtes, ein fünftes Suyu, das Munay Suyu hinzufügen.

Es sollte an drei individuellen Orten als heilige Trilogie entstehen – an der Küste (Bauch, Fühlen), in den Anden (Kopf, Denken) und in der Amazonas Region (Herz, Schöpfung). So würden sich diese drei großen Geistkräfte verbinden, und damit eine besondere Energie der Liebe wirksam.

 

 Munay Suyu entsteht

Inspiriert durch Vater Sonne hat der Inkapriester Naupany Puma diese Vision seiner Vorfahren neu empfangen. Daraufhin hat er in jahrelanger hingebungsvoller Arbeit drei Kraftorte erschlossen. An abgelegenen Orten in verschiedenen Regionen Ecuadors wurden dort Tempel, Hütten und Zufahrtswege un Landwirtschaft erbaut.

Ein Tempel der Natur, der Liebe zu Mutter Erde und allem Leben gewidmet, ist entstanden. Dort, in einem geschützten Raum, können die Menschen wieder lernen, sich als Kinder von Vater Sonne und Mutter Erde zu erleben.

Die Munay Suyus sind Energiezentren, Chakren von Mutter Erde, die der Aufnahme und Verteilung von kosmischer Lichtenergie dienen. Gleichzeitig sind es Orte, die Menschen offen stehen, die Weisheit, Heilung und eine tiefere Verbindung zur Erde, zur Sonne und ihrem eigenen göttlichen Wesenskern suchen.

Die Vision der Ahnen hat sich nun erfüllt und das Land der Liebe ist offen für die Welt!

Video: https://www.youtube.com/watch?v=SwSmYOV7JMw&list=PLA35pab7Y9srrQR0JnuBZ20Nqw-QSX8rm




Munay Suyu Küste

Am wunderschönen ecuadorianischen Meer dehnt sich das Land des Munay Suyu aus. Es ist umgeben von einem einzigartigen Naturreservat, wo Fauna und Flora noch urspruenglich sind. Munay  Suyu Küste, ein rustikaler Naturkomplex aus mehreren Huetten, Tempeln und Wegen fuegt sich nach den Gesetzen der heiligen Geometrie in seine organische Mitwelt ein. Hier bietet sich den Besuchern eine unvergessliche Zeit in Verbindung mit dem Geist des Meeres, der Mutter der Gefühle.



 

Munay Suyu Anden

Hoch in den Bergen, nahe am Himmel, der Sonne und den Sternen, liegt das Munay Suyu Anden. Klare, frische Luft sowie heilige Wasserquellen, Bergbaeche, Teiche und Seen formen einen mystischen Ort, an dem man Zugang zur grossen Weisheit des Himmels finden kann.




Munay Suyu Amazonas

Im Herz der Welt pulsiert das Leben des Munay Suyu Amazonas. Inmitten gewaltiger Regenwaelder entsteht ein Zusammenfliessen von Höhlen, Flüssen und Wasserfáellen. An diesem magischen Ort bietet sich ein intensives Erlebnis mit der Energie der Liebe.






Schule für UrWissen MUNAY SUYU

Munay Suyu Schule für UrWissen ist ein Ort, der Menschen aus allen Kulturen die Möglichkeit gibt, die alten Traditionen und Weisheitslehren der Inkas kennenzulernen. Aber auch all jene einlädt, die sich nach Erneuerung, Besinnung und Einkehr in die Natur sehnen…oder den Wunsch haben, wieder zu Hütern unseres Planeten zu werden. Die Menschen können sich hier mit ihren Wurzeln verbinden und Heilung finden. Das UrWissen der Sonnenkultur wird durch Kurse Work-shops und Pilgerreisen vermittelt.

An der Schule für UrWissen wird Naupany vieles aus der Cosmovisión der Inkas lehren und vertiefen. Er wird Einblicke in das heilige Sonnen-und Naturwissen vermitteln und uns in eine einzigartige Kommunikation mit den Elementen führen. Wir werden lernen, Körper, Seele, Geist wieder in Balance zu bringen und harmonische Lebenspfade zu betreten.  

 

„Die Schule für UrWissen ist wie ein großer Tempel der Natur, in den wir jederzeit eintreten können, um Vater Sonne, Mutter Erde, die Natur, die Elemente und uns selbst ganz nah zu erfahren. Diese Begegnung gibt uns neue Kraft, neue Inspiration und neues Erkennen. Sie ist das Fundament für unser Gleichgewicht und jede ersehnte Veränderung in unserem persönlichen sowie globalen Leben“ - Naupany -


Termine 2017

 

Schamanischer Kurs in der Inka – Sonnentradition

Kurs 1:       Montag, 20. März – Samstag, 8. April 2017

Kurs 2:       Montag, 05. Juni – Samstag, 24. Juni 2017

Kurs 3:       Montag, 04. September – Samstag, 23. September 2017

 

Erlebnisreise zu den Pachamama Kraftorten, Ecuador

Sonntag, 16. Juli – Freitag, 04. August 2017

 

Ausbildung zum Schamanen in der Inka-Sonnentradition

Montag, 13. November – Donnerstag 21. Dezember

anschließend 12 Monate Begleitung per Skype oder WhatsApp


Ausführliche Infos dazu erhaltet ihr bei Susanne Schöllhammer:
 
info@pachakutec.com


 Finanzielle Unterstützung

 Wir sagen DANKE an alle, die mit einer Spende zum weiteren Aufbau und Erhalt von MUNAY SUYU beitragen wollen!

Für ihre SPENDE klicken Sie hier >>
  Wir sagen ein großes DANKE! PACHAYNI!


"Das PACHAKÚTEC, die Ära der Rückkehr des Lichts hat begonnen, was uns die großartige Möglichkeit gibt, in die heilige Verbindung mit Pachamama, Intitayta und uns selbst zurückzufinden.
Und es ist an der Zeit, in unsere innere Sonne zu erwachen”

"WIR sind das Neue PACHAKÚTEC des Lichts - WIR sind die NEUE SONNE"



Für die Anerkennung unserer Projekte bedanken wir uns bei:

International Film Festival Cosmic Cine, Angel Award 2011; Casa de la Cultura Ecuatoriana, Núcleo del Azuay-Ecuador; Ministerio de Cultura y Patrimonio del Napo-Ecuador; Gobernación del Napo-Ecuador; Policia Nacional del Ecuador; Ministerio de Cultura del Ecuador; Ministerio de Relaciones Exteriores del Ecuador; Ministerio de Turismo del Ecuador; Ministerio de comercio exterior del Ecuador; Dirección Regional de Educación de Cusco-Perú, I.E. nº 50863-Huayllay; Asociación Civil TawaIntiSuyu-Perú; Centro de Estudios Regionales Andinos “Bartolomé de Las Casas” de Cusco-Perú; Gobierno Regional de Coquimbo-Chile; Caravana Arcoiris por la Paz-México, unter anderem.